Ergo- und Physiotherapie

Mit diesen Therapien werden Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, Blockierungen und Fehlhaltungen verbessert und korrigiert. Ziel ist die Bewegungsfähigkeit zu erhalten und zu verbessern.

Für genauere Informationen klicken Sie bitte auf das jeweilige Mitglied.

Gartentherapie

In der Gartentherapie werden pflanzen- und gartenorientierte Aktivitäten und Erlebnisse genutzt, um die körperliche, soziale und psychische Gesundheit eines Menschen zu erhalten und zu steigern.
Der Garten ist dabei das Therapiemedium. In den Einzel- oder Gruppenstunden wird sich mit Pflanzen beschäftigt, indem gesät, pikiert, getopft, floristisch gearbeitet oder Land Art durchgeführt wird. Viele Bewohner von Seniorenanlagen hatten vor ihrem Einzug möglicherweise früher einen Garten oder einen Balkon. Mit dem Auszug aus ihrem vertrauten Zuhause wurde und wird ihnen oft die Tätigkeit mit und in der Natur genommen.

Gedächtnissprechstunde

Nicht jede Gedächtnisstörung hat als Ursache eine Demenz. Es gibt viele Gründe für Gedächtnisstörungen. Wichtig ist jedoch eine genaue Diagnostik und Früherkennung.

Für genauere Informationen klicken Sie bitte auf das jeweilige Mitglied.

Gefäßchirurgie mit Wundzentrum

Chronische Wunden, wie z.B. venöse oder arterielle Ulcera cruris (Unterschenkelgeschwüre) sind fast immer auf eine länger andauernde Durchblutungsstörung zurückzuführen. Die Behandlung solcher Wunden ist ein weiteres Spezialgebiet der Gefäßchirurgie.

Geriatrie

Der medizinische Fachbegriff für Altersheilkunde lautet „Geriatrie“. Beim geriatrischen Patienten liegen in der Regel Mehrfacherkrankungen vor, die häufig zu einem Verlust der Mobilität führen und die Fähigkeit zur selbstständigen Versorgung einschränken. Ziel der Geriatrie ist die Wiederherstellung der Eigenständigkeit und Verbesserung der Lebensführung.

Gerontopsychiatrie/ Gerontopsychiatrische Fachberatung

Die Gerontopsychiatrie befasst sich mit seelischen Erkrankungen im Alter.

Für genauere Informationen klicken Sie bitte auf das jeweilige Mitglied.

Selbsthilfe

In Selbsthilfegruppen schließen sich Menschen zusammen, um z.B. bei der Bewältigung von Krankheiten Erfahrungen und Informationen auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen. Wenn Sie Informationen rund um das Thema Selbsthilfe suchen, Anschluss an eine Gruppe wünschen oder eine Selbsthilfegruppe gründen möchten, können Sie sich an folgende Organisationen wenden.

Für genauere Informationen klicken Sie bitte auf das jeweilige Mitglied.

Suchterkrankungen

Vorurteile sorgen immer noch dafür, das Thema „Sucht im Alter“ zu tabuisieren. Durch die sich wandelnde Bevölkerungsstruktur, nahm der Anteil älterer Menschen, die von einer Suchterkrankung bedroht sind, zu. Die Tendenz ist steigend. Es lohnt sich somit jederzeit, sich mit dem eigenen Konsumverhalten auseinander zu setzen. Unabhängig 60+ ist ein Projekt für ältere Menschen, die ihren Suchtmittelkonsum vielleicht schon länger hinterfragen. Ebenso richtet sich das Angebot an Angehörige und Einrichtungen, an welche die Betroffenen angebunden sind. Bei „Unabhängig 60+“ erhalten Sie Informationen und Unterstützung.

Für genauere Informationen klicken Sie bitte auf das jeweilige Mitglied.

Pro Senioren Rosenheim e.V.